fbpx

Das Speck Team

Teamarbeit ist das Geheimnis, das gewöhnliche Menschen zu ungewöhnlichen Ergebnissen führt.
(Ifeanyi Enoch Onuoha)

Aus diesem Grund arbeiten in unserem Team 11 Voll- und Teilzeitmitarbeiter sowie je nach Saison bis zu 5 Aushilfen Hand in Hand.

Unser Team vollständig machen zur Zeit eine 1. Lehrjahr und ein 2. Lehrjahr Lernender in der Küche, welche wir bei uns im Betrieb ausbilden dürfen.

Wir alle Leben unseren Leitsatz „Die glatti Beiz für Alli“ und möchten dich bei deinem Besuch im Speck mit entspanntem Ambiente, frischem Service und ehrlicher Küche begeistern.


Cheyenne Kessler

Nach dem Tod ihres Vaters Christoph „Chrigi“ Kessler Anfangs 2020 trat Cheyenne in seine Fussstapfen und übernahm das Restaurant im Speck.
Da Gastronomie für sie damals noch Neuland war, hatte sie vieles zu lernen.

Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Wirtekurs im April 2021 besucht Cheyenne zur Zeit die Ausbildung zum Gastro-Betriebsleiter mit eidg. Fachausweis.

Heute arbeitet Cheyenne sowohl aktiv im Service als auch administrativ hinter den Kulissen.

Unser Erfolg im Team ist einfach zu definieren: Wenn der Gast unser Haus glücklicher verlässt als er gekommen ist.

Cheyenne Kessler, Inhaberin, Restaurant im Speck

Sabrina Gisler

Die gelernte Köchin und Hotelfachfrau Sabrina war seit 2010 als Aushilfe bei uns im Service tätig. 6 Jahre später übernahm sie die Restaurantleitung und ist seit Ende 2019 Geschäftsführerin des Restaurant im Speck.


Auch noch heute arbeitet Sabrina regelmässig im Service und ist manchmal auch im Windy Corner anzutreffen. Mit viel Engagement und Herzblut kümmert Sie sich um das Wohl unserer Gäste und ist die gute Seele unseres Speck Teams.

Mein Ziel ist es, dass sich jeder Gast bei uns Zuhause fühlt.

Sabrina Gisler, Geschäftsführerin, Restaurant im Speck

René Vorwerk

Im September 2020 übernahm René die Führung unserer Küche.
Mit unermüdlichen Einsatz arbeitet er seither daran, den Foodwaste zu reduzieren und möglichst viele Speisen mit seinem Team im Haus selber zu produzieren. Denn für René und sein Team zählt nur eines: Der Geschmack.

„“

René Vorwerk, Küchenchef, Restaurant im Speck